Einrichtungskompetenz seit über 60 Jahren
Email
online@drifte.com
Beratungshotline
02841-603-81

Cassina Liege 4 Chaise Longue a reglage continu

5.700,00 € *

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. inkl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!
(innerhalb Deutschlands)

sofort lieferbar

Lieferzeit: ca. 10-15 Werktage

(noch 2x auf Lager!)

Rahmen / Gestell:

Bezug Liege:

  • 6613

  • nur 5.643,00 € * bei Zahlung per Vorkasse mit Skonto
    (Sie sparen: 57,00 €)

Hersteller: Cassina Designer: Pierre Jeanneret, Le Corbusier, Charlotte Perriand  ... mehr
Produktinformationen "Cassina Liege 4 Chaise Longue a reglage continu"

Hersteller: Cassina
Designer: Pierre Jeanneret, Le Corbusier, Charlotte Perriand

 

  • inkl. Nackenrolle
  • Gestell schwarz / chrom
  • Breite 160 cm
  • Tiefe 56,4 cm

Die 4 Chaise Longue a reglage continu Liege aus der I Maestri Kollektion von Cassina zählt zu den Klassikern unter den Designmöbeln. 1928 vom Architekten und Designer Le Corbusier gemeinsam mit Pierre Jeanneret und Charlotte Perriand entworfen, ist die Chaise Longue auch heute noch Teil moderner und exklusiver Einrichtungen. Sie kommt dabei im Wohnbereich ebenso zum Einsatz wie in öffentlichen Gebäuden, Bädern oder Ruheräumen. Die Liege, ruhend auf einem Stahlrahmen, der wahlweise verchromt oder schwarz lackiert ausgeführt werden kann, ist leicht verstellbar und ermöglicht so verschiedene bequeme Liegepositionen. Extra Komfort bietet die verstellbare Nackenrolle. Die Liege kann in unterschiedlichen Bezugsvarianten geliefert werden:

  • Bezug Fell 13Z229 Pelle Pezzato Normanno (Nackenrolle aus schwarzem Leder)
  • Bezug aus schwarzem Leder 13X606 Pelle Sozia Graffite (Nackenrolle aus schwarzem Leder)


Vor seiner Laufbahn als Architekt war Le Corbusier von frühster Jugend auf als Inneneinrichter tätig, und er sollte Zeit seines Lebens immer wieder Möbelstücke entwerfen, sei es allein oder in Zusammenarbeit mit Pierre Jeanneret und Charlotte Perriand. Der Innenraum und das Möbel sind für ihn die Kehrseite der Architektur, sie  befördern – genau wie die Materialien, die Farbe und das Licht auch – das Wohlbefinden all jener, die seine Werke bewohnen oder besuchen. Niemals schuf Le Corbusier ein Möbel, eine Leuchte oder ein Objekt, das nicht einen direkten Bezug zu einem seiner Bauten oder Projekte aufgewiesen hätte. In diesem Sinn ist der Cabanon von Roquebrune-Cap-Martin repräsentativ für seine gesamtheitliche Auffassung von Gestaltung; die rustikale Holzverkleidung dient bloß der Kaschierung der im Inneren verborgenen Schätze. Diese eng mit der architektonischen Praxis verbundene Konzeption verleiht seinem Werk jenen zeitlosen Charakter, den die Fondation Le Corbusier mit ihrer geduldigen Arbeit an der Re-Edition der von Le Corbusier oder von Le Corbusier, Pierre Jeanneret und Charlotte Perriand geschaffenen Möbel zu vermitteln sucht.

Charlotte Perriand schreibt in einem Artikel mit dem Titel “Formes utiles et équipement”, der 1951 im Katalog der Triennale von Mailand veröff entlicht wird:“Ein solch subtiles Universum zu kreieren, so komplex und feinfühlig wie der menschliche Körper, indem man nicht nur die materiellen Daten zusammenfügt sondern auch die Bedingungen für menschliche Ausgeglichenheit und die Befreiung des Geistes schafft – Das ist unsere Aufgabe.”

Die seit den 1960er-Jahren dem großen Publikum unter der Bezeichnung «Le Corbusier» bekannte Kollektion wäre niemals entstanden ohne die von Le Corbusier im April 1927 in Skizzenform festgehaltene Studie zu den verschiedenen Arten des Sitzens – denen die neuen Projekte für Sitzmöbel zu entsprechen hatten – sowie die Begegnung der drei Entwerfer Le Corbusier, Pierre Jeanneret und Charlotte Perriand. Letztere nimmt in ihrer Eigenschaft als «Assoziierte für Einrichtungsfragen» die Entwicklung des neuen Programms an die Hand und realisiert das große und das kleine Modell des Fauteuil grand confort, die Chaiselongue basculante und den Fauteuil à dossier basculant, zu denen sich der Fauteuil und der Tabouret pivotant und der Tabouret salle de bains gesellen, die Charlotte Perriand bereits früher allein entworfen hatte. Die komplette Möbellinie wird ab 1930 von der Firma Thonet unter der Bezeichnung «Le Corbusier, P. Jeanneret, Ch. Perriand» vertrieben. Sie ist in das von Le Corbusier und Pierre Jeanneret bereits 1925 definierte Konzept «Schränke, Stühle und Tische» eingeschrieben. 1959 lanciert die Zürcher Galeristin Heidi Weber eine Re-Edition der Chaiselongue basculante, des Fauteuil à dossier basculant sowie des kleinen und des großen Modells des Fauteuil grand confort, die durch lokale Handwerker hergestellt wird und eine beschränkte Verbreitung findet. Die Kollektion erhält den Namen «le corbusier sitzmöbel/sièges/chairs». Jedes Modell wird mit den Initialen LC bezeichnet. 1964 vertraut Heidi Weber die Edition der vier Modelle der Firma Cassina S.p.A. in Meda an, derweil sie selbst sich in Zürich der Realisierung der Maison de l’homme widmet. Mit dem Vertrag vom 24. Oktober 1964 erwirbt die italienische Firma Cassina die Rechte für Produktion und Verkauf dieser vier 1928 von Le Corbusier, Pierre Jeanneret und Charlotte Perriand entworfenen Modelle. Das Exklusivrecht für Produktion und Verkauf wird zunächst von Italien auf Europa ausgedehnt, dann 1967 auf die Amerika und 1971 auf die ganze Welt. In den 1970er Jahren erstreckt sich das
Programm nach und nach auf die Mehrzahl der von Le Corbusier, Pierre Jeanneret und Charlotte Perriand entworfenen Möbel, kontrolliert von Charlotte Perriand gemeinsam mit der Fondation Le Corbusier im Dialog mit Filipo Alison und der Firma Cassina. Mit der Aufnahme einer von Le Corbusier allein entwickelte Möbellinie entwickelt sich die Kollektion 2010 in eine andere Richtung; sie umfasst elementare und archetypische Elemente aus Holz von naturhafter Anmutung.

Ursprünglich als LC4 bekannt wurde die ikonische Liege 2022 von Cassina umbenannt, um auch das Wirken und die Zusammenarbeit der anderen Designer dieses Möbelklassikers zu ehren.

Produktkategorie: Liegen
Weiterführende Links zu "Liege 4 Chaise Longue a reglage continu"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Liege 4 Chaise Longue a reglage continu"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.

Ähnliche Artikel

Lieferzeit 10-12 Wochen

40.64 % sparen
auf Lager

sofort lieferbar

Lieferzeit 6-8 Wochen

Lieferzeit 6-8 Wochen

3.28 % sparen

Lieferzeit 10-12 Wochen

Sinus Jubiläumsmodell zum Vorzugspreis COR Sinus Jubiläumsmodell zum Vorzugspreis
ab 4.128,00 € * UVP 4.268,00 € *

Lieferzeit 2-3 Wochen

Lieferzeit 10-12 Wochen

Lieferzeit 6-8 Wochen

Sessel DS-51 de Sede Sessel DS-51
ab 4.680,00 € *
Zusammen kaufen mit
auf Lager
5.700,00 € *

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Rahmen / Gestell:

Bezug Liege:

Rahmen / Gestell:

Bezug Liege:

3.983,00 € *

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Variante:

Sitzkomfort:

Rahmen:

Bezug:

Variante:

Sitzkomfort:

Rahmen:

Bezug:

1.831,00 € *

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

USM Farben:

USM Farben:

289,00 € *

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

LTR Farbvariante:

LTR Gestell:

LTR Farbvariante:

LTR Gestell:

880,00 € *

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Ausführung:

Basis / Baldachin:

Glasfarbe:

Ausführung:

Basis / Baldachin:

Glasfarbe:

3.957,00 € *

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

bordbar x Janua Variante:

bordbar: Türoption:

bordbar hightable by Janua:

bordbar x Janua Inneneinteilung:

bordbar x Janua Variante:

bordbar: Türoption:

bordbar hightable by Janua:

bordbar x Janua Inneneinteilung:

Zuletzt angesehen